Freiwilligen-Agentur OHA

 

 

 

 

 

 

 

Schriftgrößen:

  • Größer mit Strg und +
  • Kleiner mit Strg und -

Wie sind Mitglied der

Wir werden unerstützt von

Diese Einrichtung wird durch das
Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Gleichstellung mitfinanziert
.

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Herzlich willkommen

... auf der Homepage der Freiwilligen Agentur OHA des Paritätischen

Die Freiwilligen Agentur OHA ist eine zentrale Beratungsstelle für freiwilliges Engagement und Vereinsarbeit im Landkreis Göttingen (Altkreis Osterode am Harz).
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Ihre zentralen Aufgaben sind:

  • Interessierte Freiwillige zu unterstützen für sich ein sinnvolles und interessantes Betätigungsfeld in einer gemeinnützigen Organisation oder einem Projekt zu finden.
  • Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen bei der Verwirklichung eigener Ideen oder Projekte zu unterstützen.   
  • Gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu helfen, für ihre Aktivitäten engagierte Menschen zu gewinnen.
  • Information und Beratung von gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen rund um die Vereinsarbeit.
  • Aus- und Fortbildungen für Ehrenamtliche zu organisieren.
  • Eigene Projekte zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu initiieren.

Sie richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und bietet gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Gesundheit, Integration und Umwelt Unterstützung an.

Unsere Beratungen sind kostenfrei.

Die FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.

 

 

Aktuelles

Änderungen im Vereinsrecht wegen Corona

Berlin, 01.04.2020.

Um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern, wurden von Seiten des Bundesjustizministeriums Änderungen im Vereinsrecht vorgenommen.

Im Rahmen des Gesetzentwurfs zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht wurde unter anderem eine Ausnahmeregelung aufgenommen, mit der Vereine auch dann Beschlüsse fassen können, wenn in ihrer Satzung keine Möglichkeiten für Videokonferenzen oder andere "virtuelle Sitzungen" vorgesehen sind.
Damit können Mitgliederversammlungen, Entlastungen und Wahlen auch in Zeiten der Corona-Krise durchgeführt werden. Die Neuregelungen sind bis zum 31.12.2021 befristet. Der Deutsche Bundestag hat das Gesetz am 25.3.2020 verabschiedet.

Weitere Infos unter: Website BMJV

Siehe auch das Fragen- und Antwortpapier des BMJV zur Begründung:
https://www.bmjv.de/DE/Themen/FokusThemen/Corona/Downloads/032320_FAQ_Vereine.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Weiterlesen: Änderungen im Vereinsrecht wegen Corona

Welche Hilfen sind notwendig: Corona- eine Herausforderung für Vereine und Ehrenamt

Corona, man mag es fast schon nicht mehr hören und doch bestimmt der Virus über unser (Vereins-) Leben.
Übungsabende, Konzerte, Treffen der Vorstände und Ehrenamtlichen und andere lange von Ihnen geplante Veranstaltungen fallen aus, werden verschoben.
 Das Ehrenamt kann nicht mehr in der üblichen Form, teilweise gar nicht mehr ausgeübt werden. Es fehlt!

Vor allem der Kontakt zu den Vereinsmitgliedern. Eine gute Idee ist der Appell von Herzbergs Bürgermeister Lutz Peters, das Vereine ihren älteren und einsamen Mitgliedern Hilfestellung anbieten oder vielleicht einfach mal anrufen sollten, um die Einsamkeit zu durchbrechen. Es besteht eine Vertrauensbasis - man kennt sich ja. Das finde ich auch.

Schreiben Sie mir Ihre Gedanken, Befürchtungen, Wünschen  zu den folgenden Fragen gerne per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. per Telefon 05522 9077-18.

Vor welchen Herausforderungen sehen Sie sich als Verein, als Vorstände, als Ehrenamtliche derzeit gestellt und wie gehen Sie damit um?

Zu welchen Themen wird (von wem) Hilfe, Beratung benötigt?

Wie nutzen Sie die Zeit positiv für Ihren Verein / Ihre Organisation?  Akten sortieren, Notfallkoffer-Vorstand ausfüllen (s. unten), Satzung überarbeiten, Renovierungstätigkeiten im Vereinsheim, Spender-/  Sponsorenpflege,  ....

Welche Möglichkeiten nutzen Sie in diesen Zeiten, um mit Ihren Vorstandsmitgliedern, Vereinsmitgliedern in Verbindung zu bleiben?

Gerne würde ich Ihre  Erfahrungen, guten Tipps an andere im nächsten newsletter der FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen und auf www.faoha.de  weitergeben (anonym oder mit Ihrer Erlaubnis auch unter Nennung des Vereins u./ o. Ihres Namens).

Im Voraus vielen Dank für Ihre Unterstützung. Bleiben Sie gesund.

Ihre Ute Dernedde
(FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen)

 

Hier kommen Sie zum Notfallkoffer für Vereine: download

Förderprogramm der Aktion Mensch - derzeit ausgeschöpft - keine Anträge mehr stellen

Förderprogramm der Aktion Mensch – #Hilfe kennt keinen Shutdown

...LK Göttingen

Gemeinnützige Organisationen, die hilfsbedürftigen Menschen helfen und durch die Corona-Pandemie selbst in Not geraten sind, können finanzielle Unterstützung bei der „Aktion Mensch“ beantragen. Die Lotterie stellt unter dem Motto „#Hilfe kennt keinen Shutdown“ kurzfristig 20 Millionen Euro bereit.

Mit der Soforthilfe wird Vereinen und Einrichtungen ermöglicht, trotz finanzieller Einbußen ihre Unterstützung von Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen, obdachlosen Menschen und Menschen in sozialer Notlage fortzuführen. So kann beispielsweise zusätzliches Personal oder die schnelle Ausbildung und Schulung von Assistenzen Ausbildung finanziert werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm gibt es auf der Webseite der „Aktion Mensch“.

Online-Zusammenarbeit: Infos zu Telefon- oder Videokonferenzen und webinar-Angebote zu neuen Tools und Methoden

Hilfe zu digitalen Formaten und bei der praktischen Umsetzung
Auf der Internetseite des Paritätischen findet man einen WEBzeugkoffer mit Tipps, Anleitungen und Empfehlungen rund um die Themen Online-Zusammenarbeit und Online-Öffentlichkeitsarbeit;
http://www.der-paritaetische.de/schwerpunkt/digitalisierung/webzeugkoffer/
Plötzlich digital: Die Sprechstunde, jeden Freitag um 11 Uhr, Link: https://so-geht-digital.de/magazin/ploetzlich-digital-die-sprechstunde/
----
Kostenfreie Webinare zu neuen Tools und Methoden für die Arbeit in Organisationen
Die OpenTransfer-Akademie hat neue kostenfreie Webinar-Reihe »Future Skills - Neue Tools, Methoden und Formate« gestartet. Die Webinare greifen verschiedene Trends auf, die momentan die Arbeitswelt verändern. Wie kann speziell der gemeinnützige Sektor von Neuerungen profitieren, und welche Fähigkeiten braucht es dazu? Expert*innen und Praktiker*innen teilen ihr Praxiswissen und diskutieren mit den Teilnehmer*innen. Wer sich noch anmelden möchte: https://opentransfer.de/webinar-reihe-future-skills-neue-tools-methoden-und-formate/?fbclid=IwAR3aJ4S9DnU3nxi4GwCivbgBwZPIwDlESp9p41zSmsb1R1-KJGt9yk1-Zgc

----

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.