Schriftgrößen:

  • Größer mit Strg und +
  • Kleiner mit Strg und -

Wie sind Mitglied der

Wir werden unerstützt von

Diese Einrichtung wird durch das
Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Gleichstellung mitfinanziert
.

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Herzlich willkommen

... auf der Homepage der Freiwilligen Agentur OHA des Paritätischen

Die Freiwilligen Agentur OHA ist eine zentrale Beratungsstelle für freiwilliges Engagement und Vereinsarbeit im Landkreis Göttingen (Altkreis Osterode am Harz).
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Ihre zentralen Aufgaben sind:

  • Interessierte Freiwillige zu unterstützen für sich ein sinnvolles und interessantes Betätigungsfeld in einer gemeinnützigen Organisation oder einem Projekt zu finden.
  • Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen bei der Verwirklichung eigener Ideen oder Projekte zu unterstützen.   
  • Gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu helfen, für ihre Aktivitäten engagierte Menschen zu gewinnen.
  • Information und Beratung von gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen rund um die Vereinsarbeit.
  • Aus- und Fortbildungen für Ehrenamtliche zu organisieren.
  • Eigene Projekte zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu initiieren.

Sie richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und bietet gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Gesundheit, Integration und Umwelt Unterstützung an.

Unsere Beratungen sind kostenfrei.

Die FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.

 

 

Aktuelles

Freie BFD-Stellen beim NABU Osterode - jetzt bewerben

im Juli 2022

Beim Naturschutz Bund Osterode e.V. ist noch eine BFD-Stelle zu besetzen.

Gerne auch  für "über 27-Jährige"  in Teilzeit.

Die Aufgaben sind je nach Begabung und Interesse gewichtet. Doch ist auf alle Fälle das NABU Büro zu betreuen und Arbeit am PC zu erledigen. 

Neben der Geschäftsstellenbetreuung, in die man eingeführt wird, gibt es praktische Arbeit unter Anleitung z.B. auf unseren Streuobstwiesen.

Die BFD'ler lernen die Naturschutzarbeit kennen, in dem Sie häufig zu Terminen vor Ort mitgehen.

Eine wesentliche Unterscheidung sind die BFD'ler unter 27, die 39 Stunden die Woche arbeiten und 25 Bildungstage im Jahr haben.

Das sind 5 Tage politische Bildung und der Rest Natur- und Umweltschutzthemen.

Die über 27 Jahre alten BFD'ler müssen nur 21 Stunden in der Woche arbeiten und haben nur 20 Bildungstage.

Diese finden oft in ausgesuchten Gegenden Niedersachsens, Mecklenburg-Vorpommerns oder Nordrhein-Westfalens statt.

Die Fahrten und Unterkunft werden vom NABU und oder Bundesfamilienministerium gezahlt.

Letzterem unterliegt die Einrichtung des BFD. Dazu kommen 30 Urlaubstage im Jahr. Die BFD'ler erhalten ein Taschengeld.

Die gesamte Sozialversicherung (Kranken-, Arbeitslosen-, Unfallversicherung etc.) trägt der NABU.

 

Wer mehr über die vielfältigen Aufgaben des NABU  erfahren möchte,sollte den Artikel über das Jubiläum lesen "40 Jahre Nabu Osterode e.V. " lesen:

https://www.eseltreiber.de/gehe/produkte/nutzen.php?pg=abo&id=18598

Foto NABU OSterode: Die jährliche Apfelernte auf einer der Streuobstwiesen

des NABU OHA ist meist einer der Höhepunkte des BFD-Jahres.

 

 Ansprechpartner für den BFD beim NABU ist

Herr Michael Schulte
Tel. 0171 5744 264
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Internetseite NABU :https://www.nabu-oha.de/nabu-oha.php

 

DSEE- Termine August und September für Seminare, Infos zu Fördertöpfen, Tipps -

Die DSEE geht in die Sommerpause- danach bietet Sie wieder interessante Seminare und Infos zu örderprogrammen an:

3. August, 17:00–18:15 Uhr: Info-Veranstaltung: #DSEEinformiert – Förderprogramm Ehrenamt hilft gemeinsam (Ukraine-Förderprogramm) (DSEE)

14. September, 17:00–18:15 Uhr: Online-Seminar: Veränderung als Zukunftsöffner (DSEE)

Quelle bzw. weitere Infos unter: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/veranstaltungen/:

Mitmachen, mitgestalten: Osteroder Quartiersmanagement sucht Unterstützer*innen, Ideenumsetzer*innen,Organisator*innen

Osterode, Juli 2022

"Mitte:Erdball" - so heißt das neue Projekt in der Quartiers- und Gemeinwesenarbeit  der Stadt Osterode am Harz.
Mitmachen, sich einbringen in das Projekt  können sich neben den Quartiersanwohner:innen auch alle anderen Bewohner:innen
der Stadt Osterode am Harz mit und ohne Zuwanderungsgeschichte, unabhängig ihres Alters, ihrer Ethnie, Geschlechts, Religionszugehörigkeit.

Gesucht werden darüberhinaus kontaktfreudige,zuverlässige, tolerante Personen, die die Aktivitäten von Quartiersmanagerin Juliet Jeske mitbegleiten,
bei der Organisation und Umsetzung der verschiedenen Aktionen unterstützen möchten.

Angedacht bzw. zum Teil schon begonnen wurde der gemeinschaftliche Garten im Hinterhof des Quarrtiermanagement in der Auenstr. 9.

Durch die Mitorganisation der Nachbarschaft sollen weitere gemeinschaftliche Projekte, soziale Aktivitäten und Lösungen von
Fragestellungen, durch die Beteiligung, Einbeziehung und Mitwirkung Aller sowie weitere bestehenden Organisationen
und Vereinen ermöglicht werden:

  • Die Bespielung der öffentlichen Räume
  • Straßenfeste der Anwohner:innen
  • Gemeinschaftlicher Garten 
  • Selbsthilfe-Reparaturwerkstätten
  • Umsonstladen, Tauschladen, Foodsharing
  • Aktionen zur nachhaltigen Lebensformen und Stadtgestaltung 
  • Partizipationsaktionen für die Veränderung der Stadtgestaltung
  • Altersübergreifende Interessensbedarf anbieten
  • Gemeinschaftsfrühstück, Suppen-Küche, Kaffee-Runde, ...
  • Aktionen für lebensweltliches Interesse der Bewohner:innen
  • Spiel-, Lern- und Freizeitmöglichkeiten schaffen
    und vieles mehr …

Wer Interesse am MItmachen oder Fragen zum Projekt, den Rahmenbedingungen des freiwillien Einsatzes hat,
kann sich bei der Freiwilligenagentur OHA des Paritätischen
unter Tel. 05522 9977-18 oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!melden.
Fragen zum Projekt und Engagement beantwortet natürlich auch Frau Jeske.
Besuchen Sie doch einfach mal "Offene Haus" dafür ist der Kennlern-Treff, mittwochs nachmittags
von 15.00-16.30 Uhr im "offenen Haus" in der Auenstraße (s. Zeitungsartikel)

Weiterlesen: Mitmachen, mitgestalten: Osteroder Quartiersmanagement sucht Unterstützer*innen,...

Tipps und Infos rund ums Thema "Digitalisierung von Vereinen"

Tipps und Infos rund ums Thema Digitalisierung von Vereinen findet man auf der Internetseite D3 - so geht digital

Ziel von D3 – so geht digital ist es, Vereine, gemeinnützige Organisationen und Social Start-ups
auf dem Weg in den digitalen Wandel zu unterstützen.

Hier findet man neben einem Magazin zum Nachlesen, viele Tipps und Infos zu einzelnen Tools und Methoden,
egal ob es um den Newsletter für die Vereinsmitglieder geht, die Kommunikation und Verwaltung usw.
Es werden auch Online-Seminare angeboten z.B.am 31.8. 13.00-14.00 Uhr zum Thema
"Der (digitale) Onboarding Prozess". Dabei geht es darum worauf der Verein beim "ersten Date" 
mit seinen potentiellen Ehrenamtlichen achten sollte.

Weiterlesen: Tipps und Infos rund ums Thema "Digitalisierung von Vereinen"

FuturE- das Zukunftsprogramm für junge Ehrenamtliche in Leitungspositionen (kostenfreies Ausbildungsangebot)

FuturE - das Zukunftsprogramm

FuturE ist ein Managementprogramm für junge, engagierte Erwachsene (18-27 Jahre), welches sie bei ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützt – damit diese im Ehrenamt den nächsten Schritt gehen können. 

Wir fördern junge Ehrenamtliche in Leitungspositionen

Klimawandel, Digitalisierung oder demografischer Wandel – künftige Generationen stehen vor vielen Herausforderungen. Zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen gestalten die gesellschaftliche Transformation maßgeblich mit. Besonders gut klappt das bei divers aufgestellten Organisationen – sie können schnell und nachhaltig auf Veränderungen reagieren und zukunftsorientiert handeln. Wenn sich die Vielfalt der Gesellschaft in Führungspositionen widerspiegelt, ist zukunftsfähiges Handeln möglich. 

Hier setzt "FuturE" an. Mit dem Programm werden junge Erwachsene auf ihrem Weg in ehrenamtliche Leitungspositionen in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützt. Dabei stehen Management- und Führungsthemen ebenso im Fokus wie fachliche Aspekte. Kernthemen des umfangreichen Programms sind Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation, Projektmanagement, Digitalisierung sowie Vereins- und Gemeinnützigkeitsrecht. 

Bewerbung

Interessierte junge Menschen können sich ganz einfach online bis zum 21. August 2022 bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt für die Teilnahme bewerben: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/futur-e-bewerbung/

Eine Jury aus unabhängigen Expertinnen und Experten wählt bis zu 30 Personen für die Teilnahme aus.

Für weitere Fragen stehen Ihnen Frau Anna-Katharina Friedrich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 0151 44158488) und Herr Markus von Jan (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 0151 44158485) gerne zur Verfügung. 

Quelle und weitere Infos: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/futur-e/

 

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.