Schriftgrößen:

  • Größer mit Strg und +
  • Kleiner mit Strg und -

Wie sind Mitglied der

Wir werden unerstützt von

Diese Einrichtung wird durch das
Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Gleichstellung mitfinanziert
.

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Herzlich willkommen

... auf der Homepage der Freiwilligen Agentur OHA des Paritätischen

Die Freiwilligen Agentur OHA ist eine zentrale Beratungsstelle für freiwilliges Engagement und Vereinsarbeit im Landkreis Göttingen (Altkreis Osterode am Harz).
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Ihre zentralen Aufgaben sind:

  • Interessierte Freiwillige zu unterstützen für sich ein sinnvolles und interessantes Betätigungsfeld in einer gemeinnützigen Organisation oder einem Projekt zu finden.
  • Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen bei der Verwirklichung eigener Ideen oder Projekte zu unterstützen.   
  • Gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu helfen, für ihre Aktivitäten engagierte Menschen zu gewinnen.
  • Information und Beratung von gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen rund um die Vereinsarbeit.
  • Aus- und Fortbildungen für Ehrenamtliche zu organisieren.
  • Eigene Projekte zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu initiieren.

Sie richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und bietet gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Gesundheit, Integration und Umwelt Unterstützung an.

Unsere Beratungen sind kostenfrei.

Die FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.

 

 

Aktuelles

DSEE erklärt online: Moderne inklusive und barrierefreie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Das Medienarbeit ohne Soziale Medien nicht mehr auskommt ist klar. Oft fehlt uns aber auch im Ehrenamt die Idee für die zu erzählende Geschichte und auch ein wenig Handwerkszeug.
Wie nutze ich für meine Botschaften eine geeignete Text- und Bildsprache? Wie schreibe ich eine wirkungsvolle Pressemitteilung? Welche Werkzeuge helfen mir, meine Kontakte zu organisieren? Welcher Social Media Kanal eignet sich für welche Information und wie bereite ich diese effektiv auf? Und wie mache ich meine Informationen zugänglich auch für Menschen mit Seh- und Hörbeeinträchtigungen?
Unsere vierteilige Online-Seminarreihe gibt Orientierung für alle, die im Ehrenamt aktiv sind und für ihre Projekte und Veranstaltungen mehr Aufmerksamkeit suchen.

Die Reihe findet in Kooperation mit dem Sozialhelden e.V. statt.

Kommende Veranstaltungen  ( mit strg und einem Klick auf die links kommen Sie zur DSEE Inernetseite / Anmeldung)

Mehr als nur ein kesser Spruch – So starten Sie Kampagnen!

  1. Juni |17:00 - 18:15Online

Titel, Texte, Tools – Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

  1. Juni |17:00 - 18:15Online

Facebook, Twitter, Instagram – Social Media effektiv nutzen

  1. Juni |17:00 - 18:15Online

Kommunikation für alle – Tipps für digitale Barrierefreiheit

  1. Juni |17:00 - 18:00Online

 

Quelle: DSEE Newsletter 8.6.2021

https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/dseeerklaert/presse-und-offentlichkeitsarbeit/

Ehrenamtliche Sterbebegleitung - neuer Ausbildungskurs startet am 10.6.2021 in Osterode

"Dem Leben nicht mehr Tage hinzufügen, sondern den Tagen mehr Leben"
Mit einem Kennenlern- und Informationsabend am Donnerstag, 10.06.2021
beginnt ein neuer Ausbildungskurs für Menschen, die sich ehrenamtlich in der
Sterbebegleitung engagieren möchten.
Das Treffen findet in den Vereinsräumen des Hospiz Vereins Osterode
um 17:00 Uhr in der Herzberger Str. 28b in Osterode statt.
Im Vordergrund steht das gegenseitige Kennlernen der Teilnehmer*innen und auch
des eigentlichen Engagementfeldes..
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit Ihrem Engagement unterstützen möchten.
Bitte melden Sie sich beim Hospiz Verein Osterode unter der Telefonnummer 05522/708056.

Corona Hilfsfonds: Fördermittel für Vereine und Kultureinrichtungen, Familien, Solo-Selbständige,

17.5.2021    LK Göttingen

Corona Hilfsfonds des Landkreis Göttingen:

-  Gesamtfonds: 125.000€   
-  Antragsberechtigt:
o  Gemeinnützige Organisationen/Vereine
o  Solo-Selbstständige im Haupt- und Nebenerwerb
o  Einzelunternehmen, die ein öffentliches Interesse begründen können  
-  Zuwendung:  
o  Max. 1.000 Euro pro Antragsteller*in
Siehe auch: https://www.landkreisgoettingen.de/aktuelles/corona-hilfsfonds.html 

Quelle: Demografiebeirat 6.5.2021

Einladung zur Online-Podiumsdiskussion 15.6.2021: Freiwilliges Engagement in Niedersachsen - Herausforderungen und Zukunft

Einladung zur Online-Podiumsdiskussion:
Freiwilliges Engagement in Niedersachsen  - Herausforderungen und Zukunft, online 
  

15. Juni 2021 von 18 Uhr bis max. 19:30 Uhr

Die Online-Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten in Niedersachsen, aber auch im gesamten Bundesgebiet. Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist bis zum 11.06.2021 unter folgendem Link erforderlich: https://forms.gle/X7SoiaBFqDXdWpRQ8
Die Veranstaltung wird über das Videokonferenztool Zoom stattfinden und per Livestream auch auf Youtube übertragen.
In beiden Fälle haben die Teilnehmenden die Möglichkeit in-
teraktiv an der Diskussion teilzuhaben und Fragen zu stellen.

Nahezu 3,34 Millionen Menschen in Niedersachsen engagieren sich ehrenamtlich. Damit nimmt das Land im bundesweiten Vergleich eine Spitzenposition bei der Engagementquote
und deren Zuwachsraten ein.  
Die Zahlen belegen eindeutig den großen Stellenwert des Engagements in der niedersächsischen Gesellschaft. Dies hat auch die LAGFA Niedersachsen als Dachverband für Freiwilligen-
agenturen und Koordinierungsstellen in Niedersachsen erkannt. Sie setzt sich dafür ein, dass das bürgerschaftliche Engagement sowohl durch politische als auch durch gesetzliche Maß-
nahmen gefördert wird. Die anstehenden Kommunal- und Landtagswahlen bieten die Gelegenheit, die einzelnen Parteien auf dieses wichtige Thema hinzuweisen und sie zu möglichen Maßnahmen ihrer Par-
teien in Bezug auf die Förderung des Engagements zu befragen.

Den Fragen der Interessierten werden sich dabei folgende Politikerinnen und Politiker stellen:
•  Volker Bajus, Mitglied des Nds. Landtags, für die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen
•  Thomas Brüninghoff, Mitglied des Nds. Landtags, für die FDP-Fraktion
•  Volker Meyer, Mitglied des Nds. Landtags, für die CDU-Fraktion
•  Petra Tiemann, Mitglied des Nds. Landtags, für die SPD-Fraktion
•  Falk Hensel, Verbandssekretär der AWO Braunschweig und Vertreter der LAG FW in der Enquètekommission „Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement verbessern“

Weiterlesen: Einladung zur Online-Podiumsdiskussion 15.6.2021: Freiwilliges Engagement in Niedersachsen  -...

Gesucht FSJ-ler*innen und Bufdies in Osterode, Landkreis Göttingen und darüberhinaus (m/w/d)

17.5.2021

Die FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen ist im Altkreis Osterode eine zentrale Informations- und Beratungsstelle für Freiwillige und gemeinnützige Vereine rund ums Thema Ehrenamt und Vereinsarbeit. Ein wichtiger Baustein des Ehrenamtes sind Freiwilligendienste: das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD). Sie bieten jungen Menschen gerade nach Abschluss ihrer Schulzeit eine gute Möglichkeit um praktische Erfahrungen und erste Einblicke in die Berufswelt zu sammeln. Der BFD ist ein Angebot an Menschen jeden Alters: Senioren, Schulabgänger oder Menschen, die sich über diese Möglichkeit des freiwilligen Engagements neu orientieren und für sich und das Allgemeinwohl etwas Gutes tun möchten. Einige Vereine bzw. Organisationen in und um Osterode herum, suchen derzeit noch Freiwillige (m/w/d) für verschiedene FSJ- u. /oder BFD-Stellen.

Weitere Infos zu den beschriebenen Stellenangeboten erhalten Sie auch von Ute Dernedde,   FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen, Tel. 05522 / 9077-18 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wir beraten Sie persönlich oder gerne auch Online. Mehr links und Infos zum FSJ und BFD finden Sie auf  unserer Internetseite www.faoha.de

Rahmenbedingungen des Freiwilligen Jahrs und des Bundesfreiwilligendienstes

Das Freiwillige Jahr (FJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) unterscheiden sich eigentlich nur durch die Ansprache von verschiedenen Altersgruppen. Beide sind grundsätzlich nach Ableistung der Schulpflicht möglich. Das FJ kann von jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren absolviert werden und ist nur als „Vollzeit-Job“ möglich. Ein BFD dagegen ist vom Alter her „nach oben“  nicht eingeschränkt. Also auch für Menschen in der Mitte des Lebens bis hin zum Senior offen. Ein BFD kann in Vollzeit und für Freiwillige, die mindestens 27 Jahre alt sind,  in Teilzeit geleistet werden. Teilzeit bedeutet  eine Arbeitszeit von mindestens 20 Stunden in der Woche. Neben den "klassischen" Einsatzfeldern in allen sozialen Bereichen wie z. B. in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Kindertagesstätten, besteht mittlerweile auch die Möglichkeit über ein FJ bzw. BFD in die Bereiche Sport, Kultur, Denkmalpflege oder Politik hinein zu schnuppern. Zudem kann ein FJ auch im Ausland absolviert werden.
Wichtige Säule beim FJ bzw. BFD ist die pädagogische Begleitung des Freiwilligen. Diese umfasst nicht nur die Anleitung durch Fachkräfte in den Einsatzstellen, sondern auch den Besuch von Bildungsseminaren. Freiwillige im FJ /BFD sind grundsätzlich gesetzlich sozialversichert. Die Beiträge für die Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Renten- und Unfallversicherung leisten die Träger bzw. Einsatzstellen. Darüber hinaus besteht ein Urlaubsanspruch und grundsätzlich bis zum 25. Lebensjahr ein Anspruch auf Kindergeld und alle daran geknüpften staatlichen und tariflichen Folgeleistungen. Während des Einsatzes erhalten die Freiwilligen normalerweise ein Taschengeld. Unterkunft, Verpflegung und Arbeitskleidung können gestellt bzw. als Geldersatzleistungen gezahlt werden. Dies ist Einsatzstellen bzw. Träger abhängig. Im Anschluss an ein FSJ / BFD ist man auf jeden Fall um einige wichtige Erfahrungen, neue Kontakte und ein qualifiziertes Zeugnis reicher.

 

Freie Stellen in Osterode, im Landkreis Göttingen und darüberhinaus

Im DRK-KV Osterode ist zum 1.07. oder zu einem späteren Zeitpunkt eine FSJ-Stelle im Bereich Jugendrotkreuz und Erste Hilfe zu besetzen. Das Jugendrotkreuz bildet an den Grundschulen im Altkreis Osterode regelmäßig Juniorhelfer*innen aus. Die Organisation und Durchführung dieser Kurse gehören zu Ihrem interessanten Aufgabenfeld. Neue Ideen sind willkommen. Zu dem begleiten Sie die Erste Hilfe Ausbilder bei ihren Kursen, die teilweise bei Firmen oder in den Räumlichkeiten des DRK KV Osterode abgehalten werden. Sie erhalten selber vorab eine „Erste Hilfe Ausbildung“ bzw. werden Ihre Kenntnisse aufgefrischt. Voraussetzung ist ein Autoführerschein, Spaß an sozialer Arbeit (mit Kindern), Kontaktfreude, Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Flexibilität sowie Teamfähigkeit.

Ansprechpartnerin: Frau Kohlstedt, Tel. 05522 / 9917-15, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Spaß am Umgang mit Menschen sowie Neugierde und Aufgeschlossenheit sollten die Bewerber für die 16 FSJ bzw. BFD Stellen bei den Harz Weser Werkstätten in Osterode mitbringen. Geboten werden spannende und vielseitige Einsatzmöglichkeiten in sozialen Berufen sowie ein Team, das auf Augenhöhe miteinander arbeitet. Der Beginn eines Freiwilligendienstes ist nicht an einen festen Zeitpunkt gebunden.

Ansprechpartnerin: Frau Pilz, Tel.: 05522 / 961347, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen: Gesucht FSJ-ler*innen und Bufdies in Osterode, Landkreis Göttingen und darüberhinaus (m/w/d)

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.