Freiwilligen-Agentur OHA

 

 

 

 

 

 

 

Schriftgrößen:

  • Größer mit Strg und +
  • Kleiner mit Strg und -

Wie sind Mitglied der

Wir werden unerstützt von

Diese Einrichtung wird durch das
Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Gleichstellung mitfinanziert
.

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Herzlich willkommen

... auf der Homepage der Freiwilligen Agentur OHA des Paritätischen

Die Freiwilligen Agentur OHA ist eine zentrale Beratungsstelle für freiwilliges Engagement und Vereinsarbeit im Landkreis Göttingen (Altkreis Osterode am Harz).
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Ihre zentralen Aufgaben sind:

  • Interessierte Freiwillige zu unterstützen für sich ein sinnvolles und interessantes Betätigungsfeld in einer gemeinnützigen Organisation oder einem Projekt zu finden.
  • Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen bei der Verwirklichung eigener Ideen oder Projekte zu unterstützen.   
  • Gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu helfen, für ihre Aktivitäten engagierte Menschen zu gewinnen.
  • Information und Beratung von gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen rund um die Vereinsarbeit.
  • Aus- und Fortbildungen für Ehrenamtliche zu organisieren.
  • Eigene Projekte zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu initiieren.

Sie richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und bietet gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Gesundheit, Integration und Umwelt Unterstützung an.

Unsere Beratungen sind kostenfrei.

Die FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.

 

 

Aktuelles

Vereine aufgepasst! Gebühren für das Transparenzregister – Befreiungsmöglichkeit

 19.2.2021

 
2017 wurde das Transparenzregister eingeführt, in dem alle juristischen Personen des Privatrechts, also z. B.

Vereine, Stiftungen, GmbHs, sowie eingetragene Personengesellschaften erfasst sein müssen. Grundlage dafür ist

das Geldwäschegesetz (GWG). Eingetragen wird der/die wirtschaftlich Berechtigte, bei einem e. V. beispielsweise

in der Regel der Vorstand nach § 26 BGB (Name, Vorname, Funktion, Vertretungsbefugnis). Eingetragene Vereine

und  GmbHs  mussten  dafür  häufig  nicht  aktiv  werden,  da  die  erforderlichen  Daten  in  den  Vereins-  und

Handelsregistern elektronisch abrufbar sind und von dort überspielt wurden. 

 

Viele  Vereine (...) sind  daher  überrascht,  jetzt  eine  Gebührenrechnung  zu  erhalten.

Hintergrund ist, dass die das Transsparenzregister führende Stelle - die Bundesanzeiger Verlag GmbH – nach § 24

Abs.  1  GWG  von  den  registrierten  Organisationen  Gebühren  erhebt.  Diese  betragen  gemäß  der

Transparenzregistergebührenverordnung  (TrGebV)  aktuell  4,80  EUR/Jahr.  Für  als  gemeinnützig  anerkannte

Organisationen gibt es die Möglichkeit, sich von der Gebührenpflicht befreien zu lassen.

Weiterlesen: Vereine aufgepasst! Gebühren für das Transparenzregister – Befreiungsmöglichkeit

Förderpreis: Alt für Jung und Jung für Alt - auch für Schulprojekt // Bewerbung bis 28.2.2021

 04.02.2021

Mit dem Johann Bünting-Förderpreis sollen ehrenamtlich tätige Menschen gewürdigt werden, die trotz ihres Engagements unscheinbar im Verborgenen wirken.

In diesem Jahr wird der Johann Bünting-Förderpreis bereits zum 14. Mal ausgeschrieben. Mit dem Preis würdigt die Johann Bünting-Stiftung generationenübergreifendes Engagement unter dem Stichwort "Alt für Jung und Jung für Alt.

Der Preis soll die freiwillig Engagierten nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch dazu beitragen, den freiwilligen Einsatz der Preisträgerinnen und Preisträger öffentlich zu würdigen.

Der Johann Bünting-Förderpreis ist mit je 5.000 Euro dotiert und wird jährlich an zwei Preisträgerinnen bzw. Preisträger vergeben. Außerdem wird ein Sonderpreis von 5.000 Euro für ein Schulprojekt vergeben, um dessen Weiterführung zu gewährleisten.

Die Kernregionen, in denen Projekte und Initiativen gewürdigt werden, umfassen die Bundesländer Bremen, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen.

Direktlink: Bewerbungsinformationen

Bewerbungen werden bis zum 28. Februar erbeten.

Hintergrund
Zweck der Johann Bünting-Stiftung ist die Unterstützung und Förderung der amtlich anerkannten Verbände der freien Wohlfahrtspflege und die Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege, die Förderung von Bildung und Erziehung, die Förderung von Kunst und Kultur sowie die Förderung der Heimatkunde und Heimatpflege.

Quellen: Website Deutscher Engagementpreis und Johann Bünting-Stiftung 

und   https://www.freiwilligenserver.de/index.cfm?uuid=36134380416B40AE8D3B610FE461BEC7



Barrierefreiheit voranbringen: Werde Wheelmap-Botschafter*in - Bewerbungen bis 28.2.2021

Werde Teil einer internationalen Gemeinschaft und setze dich für  Rollstuhlgerechtigkeit ein. In diesem Programm lernst du alles über die Wheelmap und Barrierefreiheit. Nach Abschluss dieses Programms wirst du offizielle*r Botschafter*in für unsere gemeinnützige Organisation.

Die Plätze sind begrenzt, bewirb dich bis zum 28. Februar!

Einfache Sprache

  • Wheelmap ist eine Karte im Internet. Sie zeigt Orte an, die Rollstuhlfahrer nutzen können. 
  • Das Team von Wheelmap sucht Menschen, die gerne etwas Neues lernen. 
  • Du kannst an einem Programm teilnehmen. 
  • In dem Programm lernst du, die Wheelmap zu benutzen. Du lernst auch wie du andere Menschen dafür begeisterst.  
  • Du musst kein Geld für das Programm bezahlen, alles ist kostenlos.  
  • Du musst einige Voraussetzungen erfüllen, um mitzumachen. 
  • Wenn du mitmachst, wirst du ein ‚Wheelmap-Botschafter‘.

Das Botschafter*innen-Programm  wird unterstützt durch einen Zuschuss von MSD

Was ist für dich drin?

  • Das komplette Programm ist für dich kostenlos

Weiterlesen: Barrierefreiheit voranbringen: Werde Wheelmap-Botschafter*in - Bewerbungen bis 28.2.2021

Stifter helfen - kostenfreie bzw. günstige Software u.v.m. für Ihren gemeinnützigenVerein

15.1.2021

 Stifter helfen  bietet gemeinnützigen Vereinen und anderen gemeinnützige Organisationen Informationen, Fördermöglichkeiten, Produktspenden und Services rund um die Themen Digitalisierung & IT .

"Für alle auf Stifter-helfen verfügbaren IT-Spenden, Services, Tools und sonstige Angebote gelten grundsätzlich folgende allgemeine Förderkriterien:

  • IT-Spenden und sonstige Angebote, wie bspw. Google für Non-Profits oder Webinare, sind in Deutschland nur für Vereine und Non-Profit-Organisationen (NPO) erhältlich, die ihren gemeinnützigen Status durch einen entsprechenden Nachweis (z. B. anhand des Freistellungsbescheides oder eines vergleichbaren Nachweises) des zuständigen Finanzamtes belegen können.

Weiterlesen: Stifter helfen - kostenfreie bzw. günstige Software u.v.m. für Ihren gemeinnützigenVerein

Impfpaten gesucht - Freiwillige können sich bei der Stadt Osterode melden

Stadt Osterode am Harz will Bürgerinnen und Bürger unterstützen

...Stadt Osterode am Harz 

Die Stadt Osterode am Harz möchte alle Bürgerinnen und Bürgern aus Stadt und Ortschaften unterstützen, die Hilfe bei der mit der Corona-Impfung verbundenen Organisation benötigen – angefangen bei der Vereinbarung des Impftermins bis hin zur Fahrt zum Impfzentrum. Dafür werden schnellstmöglich ehrenamtliche „Impfpatinnen“ und „Impfpaten“ gesucht.

Für wie viele Personen man als Patin oder Pate Zeit spenden möchte, ist selbstverständlich jeder und jedem selbst überlassen. Genauso soll es den Ehrenamtlichen freistehen, ob sich die Hilfe allein auf die Formalitäten der Terminvereinbarung bezieht oder auch Fahrt und Begleitung zum Impfzentrum übernommen wird.

Wer „Impfpatin“ oder „Impfpate“ werden möchte, kann ein Online-Formular ausfüllen, oder sich telefonisch im Bürgerbüro unter 05522/318-262; 05522/318-263; 05522/318-264 melden.
Alle weiteren Informationen finden Sie auf www.osterode.de/impfpate.

Nach hoffentlich erfolgreicher Suche nach „Impfpaten“ wird die Stadt Osterode am Harz über die Presse informieren, um Helferinnen und Helfer mit Bürgerinnen und Bürgern zusammenzubringen, die Unterstützung benötigen.

 

Quelle: https://www.eseltreiber.de/gehe/produkte/nutzen.php?pg=abo&id=14091  (Eseltreiber Stand: 9.2.2021, 17:35 Uhr)

 

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.