Freiwilligen-Agentur OHA

 

 

 

 

 

 

 

Schriftgrößen:

  • Größer mit Strg und +
  • Kleiner mit Strg und -

Wie sind Mitglied der

Wir werden unerstützt von

Diese Einrichtung wird durch das
Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Gleichstellung mitfinanziert
.

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Herzlich willkommen

... auf der Homepage der Freiwilligen Agentur OHA des Paritätischen

Die Freiwilligen Agentur OHA ist die zentrale Beratungsstelle für freiwilliges Engagement im Landkreis Göttingen (Altkreis Osterode am Harz).
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Ihre zentralen Aufgaben sind:

  • Interessierte Freiwillige zu unterstützen für sich ein sinnvolles und interessantes Betätigungsfeld in einer gemeinnützigen Organisation oder einem Projekt zu finden.
  • Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen bei der Verwirklichung eigener Ideen oder Projekte zu unterstützen.   
  • Gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu helfen, für ihre Aktivitäten engagierte Menschen zu gewinnen.
  • Aus- und Fortbildungen für Ehrenamtliche zu organisieren.
  • Eigene Projekte zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu initiieren.

Sie richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und bietet gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Gesundheit, Integration und Umwelt Unterstützung an.

Unsere Beratungen sind kostenfrei.

Die FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.

 

 

Aktuelles

Geld für Projekte und Investitionen in der Kultur - Neues Landesprogramm für kleine Kultureinrichtungen

Landschaftsverband trifft weitere Förderentscheidungen /

Der Landschaftsverband vergibt jährlich Fördermittel für Kulturprojekte in Südniedersachsen. Für 2019 sind knapp 400.000 Euro verfügbar, die letzten Förderentscheidungen wurden nun getroffen. Sechs Kulturprojekte s.u. zwischen Weser, Harz und Werra erhalten insgesamt 11.530 Euro.

Es ist aber weiteres Geld für die Kulturszene zu erwarten. Die Landtagsabgeordneten der Regierungskoalition haben über die sogenannte „Politische Liste“ im Haushaltsplan 2019 dafür gesorgt, dass zusätzlich 2,5 Millionen Euro für kleine Kultureinrichtungen zur Verfügung stehen. In Kürze wird das Kulturministerium die Ausschreibung und die genauen Förderbedingungen veröffentlichen.

Olaf Martin, der Geschäftsführer des Landschaftsverbandes, ruft aber jetzt schon interessierte Kulturakteure auf, ihren Förderbedarf zu prüfen: „Die Frist zum Abgeben eines Förderantrags wird wahrscheinlich sehr knapp sein, vor allem bei Zuschusswünschen über 25.000 Euro. Wer gut vorbereitet ist und schnell einen Antrag einreichen kann, wird im Vorteil sein.“ Bei Investitionsförderungen unter 25.000 Euro wird es voraussichtlich mehr Zeit für die Antragstellung geben.

Eine Kultureinrichtung gilt aus Sicht des Landes als klein, wenn sie höchstens über drei Vollzeitstellen verfügt. Förderfähig werden Baumaßnahmen und die Beschaffung von Inventar sein, z. B. Tontechnik oder Museumsvitrinen.

Wer Interesse an einem solchen Zuschuss hat, bekommt beim Landschaftsverband weitere Auskünfte: Telefon 0551 63443264 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen: Geld für Projekte und Investitionen in der Kultur - Neues Landesprogramm für kleine...

Ehrenamtskartenanträge können nun auch online beantragt werden beim Landkreis Göttingen

Im Landkreis Göttingen kann nun der Antrag für die "Niedersächsische Ehrenamtskarte" auch online beantragt werden.

Wie einfach dies funktioniert lesen Sie hier: Info EAK online

Haben Sie noch weitere Fragen zur Ehrenamtskarte?
Rufen Sie an oder mailen Sie an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr/e Ehrenamtskarten -Ansprechpartner/in:

Frau R. Fegebank: Telefon: 0551 525-2181 ; Telefax: 0551 525-62181

Frau S. Fuchs: Telefon: 0551 525-2272 ; Telefax: 0551 525-62272

Postadresse: Kreishaus Göttingen, Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen

FSJ oder BFD - Alternative nach Beendigung der Schulzeit, aber auch für "Ältere" in der Findungsphase

Die Schule fast beendet oder als "Älterer" auf der Suche nach neuen Herausforderungen - ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) bieten gute Lern- und Orientierungsmöglichkeiten (s. u.). 

Der Kreisjugenddienst Harzer Land sucht  noch zwei "Bufties"  in 2019, die sich in der vielfältigen Jugendarbeit sozial einbringen möchten. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Organisation und Durchführung von Juleica-Seminaren, Freizeiten und anderen Veranstaltungen, wie z.B. Kinderfesten, Konfirmanden- und Teamerarbeit. Eigene Projektideen sind willkommen und können gerne verwirklicht werden.

Wir freuen uns auf flexible, teamfähige junge Leute, mit Führerschein, eigenem Fahrzeug und einer Wohnmöglichkeit im Kirchenkreis Harzer Land. Benötigt wird ein erweitertes Führungszeugnis.
Wir bieten: Selbständiges Arbeiten in einem tollen und kreativen Team, regelmäßigen Erfahrungsaustausch, Taschengeld, die Ausstattung mit Arbeitsmitteln und die Erstattung von Kosten

Weitere Infos bei der FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen oder Herrn Axel Peter,  Tel. 05522  / 919645;  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

________________________________________


 Der Lebensbaum e.V. sucht BFD-ler die,die Bewohner der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft, junge Erwachsene mit Handicap im Alter von ca. 20 bis 33 Jahre, bei ihrer Arbeit z.B. in der Kreativ-Werkstatt oder der Kaffeerösterei unterstützen sowie bei Freizeitaktivitäten begleiten (Einkaufen, Spaziergänge, Sport, Spielen, Vorlesen, Kino, gemeinsame Gartenarbeit, Fahrdienste  uvm.) 

Wir bieten: u.a. einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch und festen Ansprechpartner, Taschengeld, Einarbeitung und Begleitung durch unsere Fachkräfte, ein gutes Team
Wir wünschen uns einfühlsame, zuverlässige Menschen -ohne Berührungsängste - gerne mit handwerklichem Geschick und Führerschein. Benötigt wird ein erweitertes Führungszeugnis.

Weitere Infos bei der FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen oder Frau Zylla, Tel. 05522 / 312 802 ; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 ______________________________________

 

 Infos zum FSJ oder BFD

Weiterlesen: FSJ oder BFD - Alternative nach Beendigung der Schulzeit, aber auch für "Ältere" in der...

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.