Freiwilligen-Agentur OHA

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Herzlich willkommen

... auf der Homepage der Freiwilligen Agentur OHA des Paritätischen

Die Freiwilligen Agentur OHA ist die zentrale Beratungsstelle für freiwilliges Engagement im Landkreis Göttingen (Altkreis Osterode am Harz).
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Ihre zentralen Aufgaben sind:

  • Interessierte Freiwillige zu unterstützen für sich ein sinnvolles und interessantes Betätigungsfeld in einer gemeinnützigen Organisation oder einem Projekt zu finden.
  • Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen bei der Verwirklichung eigener Ideen oder Projekte zu unterstützen.   
  • Gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu helfen, für ihre Aktivitäten engagierte Menschen zu gewinnen.
  • Eigene Projekte zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu initiieren.

Sie richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und bietet gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Gesundheit, Integration und Umwelt Unterstützung an.

Unsere Beratungen sind kostenfrei.

 

Aktuelles

Vorstandsforum: "Netzwerken" von und für Vereine am Donnerstag, 19.9.2019

 Die FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen bietet im Rahmen der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements ein Austauschforum zum Thema "Netzwerken -  von und für Vereine" an. Herzlich willkommen sind  Vereinsvorstände, Verantwortliche von Initiativen und Projekten aus dem gesamten Kreisgebiet , am Donnerstag, 19.9.2019, um 18.30 - ca. 20.30 Uhr im Stadtteiltreff "Westlich Röddenberg", Stettiner Str. 52 in Osterode

 Die Palette der Vereine in unserem Landkreis ist sehr bunt, sehr vielfältig. Es stellt sich die Frage, wie diese bereits untereinander "vernetzt" sind. Ob und in welcher Form "Netzwerke" bereits bestehen, genutzt werden und wie sie ausgebaut werden können zum Wohl der Vereine. Welche Vorteile, welche Problem können sich "beim Netzwerken" ergeben? Was erwarte ich von einem Netzwerk? Was kann mein Verein ggf. beitragen?
Klar, die "Vereine" einer Gemeinde kennen sich oftmals untereinander und arbeiten ggf. auch zusammen. Sie unterstützen sich eventuell bei Aktionen und Festen. Aber geht da vielleicht noch mehr?

Geplant ist eine Einführung ins Thema und im Anschluss Zeit für den Austausch der Teilnehmenden.

Sie sind  an einer Teilnahme interessiert und haben spezielle Fragen, dann melden Sie sich bitte an und schicken mir ihre Fragen per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Anmeldung bei der FreiwilligenAgentur OHA sind auch unter Tel. 05522 9077-18 möglich

 

Qualifizierung für ehrenamtliche Wohnberater*innen beginnt am 12.9.2019 - es sind noch Plätze frei

Wohnberater*Innen unterstützen ältere und behinderte Menschen bei der Gestaltung ihrer Wohnsituation. Sie beraten bei Anpassungen der Wohnung an sich verändernde Fähigkeiten und Bedürfnisse und begleiten die Umsetzung der Maßnahmen. Die Wohnberatung trägt dazu bei, älteren Menschen ein selbstbestimmtes Wohnen zu ermöglichen. Ehrenamtliche haben viele Potenziale, die sie in die Wohnberatung einbringen können und können somit das Netzwerk der hauptamtlichen Wohnberatung sinnvoll ergänzen.

An den sechs Fortbildungstagen werden allgemeine Grundlagen der Wohnberatung vermittelt. Die Qualifizierungstreffen finden ebenfalls im Stadtteiltreff "Westlich Röddenberg" statt.

Das vielfältige Aufgabenfeld der ehrenamtlichen Wohnberatung bietet die Möglichkeit, eigene Erfahrungen und Kompetenzen einzubringen. So kommen viele ehrenamtliche Wohnberaterinnen und Wohnberater ursprünglich aus sozialen, pflegerischen oder bautechnischen Bereichen, dies ist aber keine Voraussetzung für die Qualifizierung. Emphatie und ein vertrauensvoller Kontakt zu älteren Menschen sind ebenfalls wichtige Fähigkeiten bei der Wohnberatung. Teilweise werden Wohnberatungen auch im Tandem durchgeführt. Es besteht die Möglichkeit sich bei regelmäßigen Treffen mit anderen Ehrenamtlichen auszutauschen.

Info-Flyer


Weitere Informationen und Anmeldung über:

Weiterlesen: Qualifizierung für ehrenamtliche Wohnberater*innen beginnt am 12.9.2019 - es sind noch Plätze frei

Geld für Projekte und Investitionen in der Kultur - Neues Landesprogramm für kleine Kultureinrichtungen

Landschaftsverband trifft weitere Förderentscheidungen /

Der Landschaftsverband vergibt jährlich Fördermittel für Kulturprojekte in Südniedersachsen. Für 2019 sind knapp 400.000 Euro verfügbar, die letzten Förderentscheidungen wurden nun getroffen. Sechs Kulturprojekte s.u. zwischen Weser, Harz und Werra erhalten insgesamt 11.530 Euro.

Es ist aber weiteres Geld für die Kulturszene zu erwarten. Die Landtagsabgeordneten der Regierungskoalition haben über die sogenannte „Politische Liste“ im Haushaltsplan 2019 dafür gesorgt, dass zusätzlich 2,5 Millionen Euro für kleine Kultureinrichtungen zur Verfügung stehen. In Kürze wird das Kulturministerium die Ausschreibung und die genauen Förderbedingungen veröffentlichen.

Olaf Martin, der Geschäftsführer des Landschaftsverbandes, ruft aber jetzt schon interessierte Kulturakteure auf, ihren Förderbedarf zu prüfen: „Die Frist zum Abgeben eines Förderantrags wird wahrscheinlich sehr knapp sein, vor allem bei Zuschusswünschen über 25.000 Euro. Wer gut vorbereitet ist und schnell einen Antrag einreichen kann, wird im Vorteil sein.“ Bei Investitionsförderungen unter 25.000 Euro wird es voraussichtlich mehr Zeit für die Antragstellung geben.

Eine Kultureinrichtung gilt aus Sicht des Landes als klein, wenn sie höchstens über drei Vollzeitstellen verfügt. Förderfähig werden Baumaßnahmen und die Beschaffung von Inventar sein, z. B. Tontechnik oder Museumsvitrinen.

Wer Interesse an einem solchen Zuschuss hat, bekommt beim Landschaftsverband weitere Auskünfte: Telefon 0551 63443264 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen: Geld für Projekte und Investitionen in der Kultur - Neues Landesprogramm für kleine...

Ehrenamtskartenanträge können nun auch online beantragt werden beim Landkreis Göttingen

Im Landkreis Göttingen kann nun der Antrag für die "Niedersächsische Ehrenamtskarte" auch online beantragt werden.

Wie einfach dies funktioniert lesen Sie hier: Info EAK online

Haben Sie noch weitere Fragen zur Ehrenamtskarte?
Rufen Sie an oder mailen Sie an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr/e Ehrenamtskarten -Ansprechpartner/in:

Frau R. Fegebank: Telefon: 0551 525-2181 ; Telefax: 0551 525-62181

Frau S. Fuchs: Telefon: 0551 525-2272 ; Telefax: 0551 525-62272

Postadresse: Kreishaus Göttingen, Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.