Freiwilligen-Agentur OHA

Aktuelles

Datenschutz - was zu tun ist: z.B. Datenschutzerklärung auf der Vereins-Homepage u.a.

 „Es geht mal wieder um Ihre Datenschätze und die Auswirkungen, die das Inkrafttreten der Europäischen Datenschutzgrundverordnung zum 25. Mai haben wird. Das Thema soll nicht erschöpfend behandelt werden, sondern enthält Hinweise,  was Sie auf jeden Fall bis zum 25. Mai organisiert haben sollten:  Es geht um die Datenschutzerklärung auf Ihren Homepages und eine Erklärung über die Auftragsverarbeitung mit Ihrem Provider und der Firma/der Person, die im Backend Ihrer Homepage auf Ihre Daten zugreifen kann. 
 
Nichts ist einfacher, als Ihnen Verstöße gegen den Datenschutz nachzuweisen, mit  einem Blick auf Ihre (dann veralteten) Datenschutzbestimmungen auf Ihrer Homepage. Im ersten Teil der mail finden Sie einige „Sofortmaßnahmen“, im zweiten Teil einen umfassenderen Ansatz, der Sie auch nach dem 25. Mai begleiten sollte. 
 
Zusammenfassung auf Spiegel-online: Endlich verständlich – was die neuen EU-Regeln für die Bürger bedeuten:
Hier empfehlen wir Ihnen ganz besonders den Abschnitt „Worauf sollten Blogger und Betreiber kleiner Webseiten jetzt achten?“ Dieser Abschnitt bietet einen Generator für eine DSGVO-konforme Datenschutzverordnung (https://datenschutz-generator.de) und wichtige Hinweise darauf, mit wem Sie Auftragsverarbeitung-Vereinbarungen schließen müssen. In der Regel sind dies Ihr Provider und, falls Sie die Seite nicht
selbst bearbeiten, die Firma/die Person, die dies für Ihre Freiwilligenagentur tut und damit Zugang zu den Daten hat, die Ihre Freiwilligenagentur auf der Homepage sammelt. Viele Provider bieten als Service eine Vorlage für Auftragsverarbeitungs-Vereinbarungen im Kundenbereich zum Download an.
Sollte dies nicht der Fall sein, finden sie hier Vorlagen: https://www.gdd.de/gdd-arbeitshilfen/praxishilfen-ds-gvo/praxishilfen-ds-gvo 

Weiterlesen: Datenschutz - was zu tun ist:  z.B. Datenschutzerklärung auf der Vereins-Homepage u.a. 

Ausschreibung: 100 Beratungsstipendien von startsocial für soziale Initiativen zu vergeben

startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial regelmäßig 100 soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien. Zu den Stipendiaten gehörten unter anderem Viva con Agua, Teach First Deutschland, ArbeiterKind.de und ROCK YOUR LIFE!.

 Im Vordergrund von startsocial steht der Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und sozialer Projektarbeit. Während des Beratungsstipendiums arbeiten Experten aus der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor und dem Non-Profit-Bereich mit den Stipendiaten an der Weiterentwicklung ihrer Initiativen. Detaillierte Feedbacks, persönliche Beratung und eine Vielzahl von Kontakten helfen den Wettbewerbsteilnehmern, ihre Vorhaben zu verwirklichen oder existierende Projekte zu optimieren. Die überzeugendsten 25 Stipendiatenprojekte werden zur feierlichen Bundespreisverleihung nach Berlin eingeladen. Sieben herausragende Initiativen erhalten hier Geldpreise von insgesamt 35.000 EUR, darunter auch ein Sonderpreis der Bundeskanzlerin.

 Weit über die viermonatige Beratungsphase hinaus bietet startsocial den Stipendiaten durch das Alumni-Netzwerk Zugang zu wertvollen Kontakten und individuellen Pro-bono-Beratungsangeboten.

Noch bis zum 1. Juli 2018 können sich Organisationen, Projekte und Ideenträger unter https://startsocial.de/wettbewerb bewerben.

 

Fortbildung für Jugendgruppenleiter und Interessierte -Suchtprävention, Cannabisprävention und Gesprächsführung

Pressemitteilung des LK Göttingen , 20.4.2018
 
Informationsveranstaltungen zu den Themen Suchtprävention, Cannabisprävention sowie Gesprächsführung bietet der Fachbereich Jugend des Landkreises Göttingen in Kooperation mit der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention Herzberg an.
Die Veranstaltungen richten sich primär an Interessierte, die eine Jugendgruppenleiterfortbildung benötigen, sind jedoch für weitere Interessierte offen.
Am 30.05.2018 steht das Thema Suchtprävention im Vordergrund. Neben einer kurzen Einführung in das Thema wird der Suchtverlauf beispielhaft erläutert und Konsumregeln erarbeitet.
Am 06.06.2018 geht es um Informationen zu Cannabis, Wirkungen und Auswirkungen sowie Alternativen zum Konsum.
In der Veranstaltung am 20.06.2018 geht es um die Phasen der Veränderung, eine Erstansprache bei Auffälligkeiten sowie empathische Strategien.

Alle Veranstaltungen finden von 16:30-19:00 Uhr in der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention
Juesseestraße 17, 37412 Herzberg am Harz statt.

Anmeldungen bei Peter Dzimalle
Telefon 05522 960-4750 oder per
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Reinhäuser Landstraße 4
37083 Göttingen
 

Datenschutz im Verein - Checkliste - Änderungen gelten ab 25. Mai 2018

 180307 DatenschutzHannover, 07.03.2018.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird ab dem 25. Mai 2018 in Kraft treten. Für Vereine bedeutet das erweiterte Dokumentations- und Nachweispflichten.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird ab dem 25. Mai 2018 unmittelbar in den Mitgliedsstaaten der EU anwendbar sein und das bis dahin geltende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ablösen.

 Einige Regelungen in der DS-GVO enthalten sog. Öffnungsklauseln, die es den nationalen Gesetzgebern ermöglichen, länderspezifische Regelungen zur Konkretisierung der EU-Vorschriften zu erlassen. Hiervon hat auch der deutsche Gesetzgeber durch eine Neufassung des BDSG Gebrauch gemacht.

Inhaltlich schreibt die DS-GVO im Wesentlichen die bisherigen datenschutzrechtlichen Grundprinzipien fort und entwickelt sie weiter. Folgende Grundsätze prägen die DS-GVO:

 "Verbot mit Erlaubnisvorbehalt"

  • "Datenvermeidung und Datensparsamkeit"
  • "Zweckbindung"
  • "Transparenz"

Weiterlesen: Datenschutz im Verein - Checkliste - Änderungen gelten ab 25. Mai 2018

Tag der Nachbarn am 25.5.2018 - feiern Sie ein Nachbarschaftsfest

 

Eine tolle Idee: "Tag der Nachbarn"

 

Die Idee

Tausend Feste für alle! Am 25. Mai 2018 findet der Tag der Nachbarn mit tausenden Festen überall in Deutschlands Nachbarschaften statt. Menschen treffen sich in ihren Vierteln, um gemeinsam kleine und große Feste zu feiern und sich besser kennenzulernen.

Drinnen oder draußen, im Park, auf dem Bürgersteig, im Hinterhof oder im Garten – die Nachbarn entscheiden selbst, wie ihr Fest aussehen soll. Die Feste sollen so bunt und durchmischt sein, wie die Nachbarschaft selbst.
Alle sind eingeladen – unabhängig von Alter, Herkunft oder sozialer Schicht. Jeder kann mitmachen und ein eigenes Fest organisieren: Nachbarn, Kommunen, Vereine, Nachbarschaftshäuser oder Glaubensgemeinschaften.  
Menschen aus dem gleichen Viertel veranstalten zusammen

Weiterlesen: Tag der Nachbarn am 25.5.2018 - feiern Sie ein Nachbarschaftsfest

Jugend-Austausch: Landrat und AFS suchen Gastfamilien

Einem internationalen Gastkind ein zweites Zuhause auf Zeit bieten und dabei selbst eine neue Kultur entdecken – das ist gelebte Weltoffenheit und Gastfreundschaft. Bereits ab Ende Februar reisen 120 Schülerinnen und Schüler aus aller Welt mit der gemeinnützigen und von Ehrenamtlichen getragenen Austauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. nach Deutschland. Die Jugendlichen möchten für ein ganzes oder halbes Schuljahr Deutschland und seine vielfältige Kultur kennenlernen, ihre Sprachkenntnisse verbessern und Teil ihrer Gastfamilie werden.

Gemeinsam mit AFS sucht Landrat Bernhard Reuter Familien, die eine Schülerin oder einen Schüler für einen Zeitraum von einigen Wochen bis zu einem Jahr bei sich aufnehmen möchten.

Weiterlesen: Jugend-Austausch: Landrat und AFS suchen Gastfamilien

Bundesfreiwilligendienst beim Paritätischen Osterode

Lust auf einen Bundesfreiwilligendienst ?

 ·       Sie haben Interesse sich sozial zu engagieren?

·       Sie haben Freude daran mit und für ältere Menschen etwas zu tun?

·       Sie sind ein freundlicher, einfühlsamer Mensch?

·       Sie haben einen Führerschein und Fahrpraxis?

 

Vielleicht sind Sie genau der / die Richtige?

Wir suchen einen zuverlässigen, freundlichen und aufgeschlossenen Menschen, der bei uns im Bereich der Seniorenarbeit einen Bundesfreiwilligen-Dienst in Teilzeit machen möchten. (Dauer: 12 Monate mit der Möglichkeit um 6 Monate zu verlängern.)

 ·       Sie erhalten ein anrechnungsfreies Taschengeld.

·       Sie haben die Möglichkeit, an Fortbildungsseminaren teilzunehmen.

·       Sie machen viele neue Erfahrungen.

·       Sie lernen neue Menschen kennen.

·       Sie werden in einem freundlichen Team mit Kollegen/-innen zusammenarbeiten.

Weiterlesen: Bundesfreiwilligendienst beim Paritätischen Osterode

Fahrradwerkstatt sucht ehrenamtliche/n "Schrauber/in"

Die Interkulturelle Begegnungsstätte "Henry" in Osterode, Aegidien Str.19, sucht für seine Fahrradwerkstatt noch ehrenamtliche SchrauberInnen, die sich mit Reifenwechsel, abgesprungen Ketten, Anbau von Lampen und sonstigen Fahrradreparaturen  auskennen.

Die Fahrradwerkstatt ist derzeit am Donnerstag Nachmittag von 14.00-18.00 Uhr - für jedermann - geöffnet. Eine Auswahl an Werkzeugen und Reparaturmaterialien sind vorhanden.
Zu Ihren Aufgaben gehört es sich die Fahrräder anzuschauen und festzustellen, was zu reparieren ist. Sie führen die Reparatur durch bzw. unterstützen bei der Durchführung der Reparatur (Hilfe zur Selbsthilfe). 
Neben dem Spaß am Schrauben, sind Sie tolerant , flexibel und besitzen Durchsetzungsvermögen. 

Zur Verwirklichung aller Ideen, werden auch noch weitere Ehrenamtliche gesucht: einfallsreiche und handwerklich begabte Köpfe für die Kreativ-Werkstatt, ältere SchülerInnen und pensionierte LehrerInnen für die Hausaufgabenhilfe sowie viele interessierte Leute, die neugierig auf die Welt und offen für alles sind. Ehrenamtliche sind im Rahmen ihres Engagements versichert.

Wer Interesse hat mitzuarbeiten oder Fragen hat zu weiteren Rahmenbedingungen des Engagements, meldet sich bitte bei

Joyce Spillner, Tel. 05522  / 505 31 23 oder per E-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des "Henrys":

Mo. 9.00 -12.00 Uhr

Di.+ Mitt. 14.00-17.00 Uhr Treffen der Handarbeitsgruppe

Do. 14.00-18.00 Uhr Fahrradwerkstatt

Fr. 9.00-12.00 Uhr

 

 

Für Sprach- und Bücherfans: Bibliothek und ausländische Gäste betreuen, Städtepartnerschaft pflegen und beleben, Aktionen mit organisieren

Das Archiv und die Fachbibliothek der Esperanto-Gesellschaft  gehört mit ihrer einzigartigen historischen Sammlungen inzwischen zu den größten in der Welt. Immer wieder erhält die Gesellschaft Buchschenkungen aus verschiedenen Ländern, die ins Archiv aufgenommen werden sollen. Darüber hinaus wird ehrenamtliche Unterstützung für Büro- und Kopierarbeiten benötigt. Besonders interessant ist die Begleitung und Betreuung von ausländischen Gästen des Vereins, sowie die Mitarbeit bei Vereinsaktionen oder der Mitgestaltung der polnischen Städtepartnerschaft. Hierfür wären englische Sprachkenntnisse von Vorteil- wer möchte kann über den Verein natürlich gerne Esperanto erlernen.

Ein Interesse an Sprachen und Kultur ist für diese Tätigkeit von Vorteil. Darüber hinaus sind Sie kontaktfreudig und verfügen über eine gewisse Lebenserfahrung. Teamfähigkeit und Verschwiegenheit sind wichtig. Mit neuen Situationen können Sie gut umgehen und sich anpassen.

Weiterlesen: Für Sprach- und Bücherfans: Bibliothek und ausländische Gäste betreuen, Städtepartnerschaft...

Pari AS sucht ehrenamtliche SeniorenbegleiterInnen

Das Seniorennetzwerk PARI AS bietet Senioren, die nicht mehr mobil sind, die Möglichkeit sich jeweils dienstags mit anderen Senioren zu treffen und somit der Einsamkeit zu entkommen. Es wird gemeinsam gespielt, gesungen oder Gymnastik gemacht. Im Vordergrund steht das Klönen und Erzählen bei Kaffee und Kuchen.
Die Veranstaltungsorte liegen in Osterode  bzw. in der näheren Umgebung. Autos stellt das Paritätische Sozialzentrum zur Verfügung. Eine der Aufgaben der Ehrenamtlichen ist es, die Senioren von zu Hause abzuholen, zum Veranstaltungsort zu bringen und anschließend wieder nach Hause zu fahren. Sie begleiten ihre Senioren sicher zu ihrem Sitzplatz, holen bei Bedarf den Kuchen und haben ein offenes Ohr - auch für die alltäglichen Belange der Senioren. Zum Kaffee und Kuchen sind Sie herzlich eingeladen.

Einsatztag / -zeit: dienstags, von ca. 13.30 -17.00 Uhr;

Weitere Infos erhalten Sie unter Tel. 05522 / 9077-18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.