Freiwilligen-Agentur OHA

 

 

 

 

 

 

 

Schriftgrößen:

  • Größer mit Strg und +
  • Kleiner mit Strg und -

Wie sind Mitglied der

Wir werden unerstützt von

Diese Einrichtung wird durch das
Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Gleichstellung mitfinanziert
.

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Erfolgreiche Ausbildung für ehrenamtliche Seniorenbegleitung -Neuer Kurs startet in 2020

Freiwillige engagieren sich in Bad Sachsa

Neue Seniorenbegleiterinnen und -begleiter: Dagmar Steschulat (2.v.l.) vom Senioren- und Pflegestützpunkt übergibt die Zertifikate an (v. l.) Hermann Dany, Heidemarie Paul, Heidemarie Goldschmidt und Joachim Becker.

 Nach viermonatiger Ausbildung haben fünf Freiwillige die Ausbildung zur ehrenamtlichen Seniorenbegleiterin beziehungsweise zum ehrenamtlichen Seniorenbegleiter erfolgreich abgeschlossen. Sie werden sich künftig überwiegend im Bereich der Stadt Bad Sachsa engagieren. Für die Aufgabe gewonnen wurden die Helferinnen und Helfer durch den Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Göttingen.

In den vergangenen Monaten wurden die Ehrenamtlichen in den Themen Beschäftigungsmöglichkeiten, Ernährung und Veränderungen im Alter geschult. Zudem waren rechtliche Fragen, der Umgang mit Demenz und Gesprächsführung Teil der Ausbildung. Die Teilnehmenden hospitierten darüber hinaus in verschiedenen Einrichtungen wie Seniorentreffs und Tagespflegen.

Die neuen Seniorenbegleiterinnen und -begleiter werden künftig einen Teil ihrer Freizeit mit älteren, allein lebenden Menschen verbringen. Sie helfen den Betroffenen, ihr Leben weiterhin möglichst eigenständig zu gestalten. Ehrenamtliche Seniorenbegleiterinnen und -begleiter unterstützen ältere Menschen, führen Gespräche, malen, singen oder basteln mit ihnen und tragen dazu bei, dass die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gefördert und einer Vereinsamung vorgebeugt wird.

 Neuer Kurs für Anfang 2020 geplant

Die Qualifizierungsmaßnahme, ein Kooperationsprojekt des Senioren- und Pflegestützpunktes und der Freiwilligenakademie Niedersachsen, wurde vom Land Niedersachsen gefördert und von der Ländlichen Erwachsenbildung (LEB) Kreisarbeitsgemeinschaft Osterode am Harz durchgeführt.

Der Landkreis Göttingen plant, zu Beginn des kommenden Jahres erneut einen Qualifizierungskurs anzubieten.
Interessierte können sich beim Senioren- und Pflegestützpunkt melden unter Telefon 0551 / 525 – 28 09 oder 05522 / 960 – 42 00.

Quelle: Lauter Neues, Geschrieben von PM Landkreis Göttingen am 19. Oktober 2019

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.