Freiwilligen-Agentur OHA

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

FSJ oder BFD - Alternative nach Beendigung der Schulzeit, aber auch für "Ältere" in der Findungsphase

1. März 2019

Die Schule fast beendet oder als "Älterer" auf der Suche nach neuen Herausforderungen - ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) bieten gute Lern- und Orientierungsmöglichkeiten (s. u.). 

Stellen - teilweise sofort zu besetzen bzw. zum 1.8 oder 1.9.2019- bieten u.a das Paritätische Sozialzentrum, der Kreisjugenddienst Harzer Land, der Lebensbaum, das DRK Osterode, der Naturschutzbud Osterode an. Darüber hinaus gibt es noch weitere Einsatzmöglichkeiten.

Für sofort gesucht!!!!
BFD (in Teilzeit ca. 25 Std. / Woche)  beim Paritätischen Sozialzentrum Osterode
Für unseren Menüdienst "Essen auf Rädern" suchen wir Bundesfreiwillige. Der Tätigkeitsbereich ist vielfältig und umfasst nicht nur die Lieferung des bestellten Essens und die Beratung der Kunden bei der Essensauswahl.

Wir bieten ein anrechnungsfreies Taschengeld, freundliche Kolleginnen und Kollegen sowie viele neue Erfahrungen. Wir suchen zuverlässige, freundliche und aufgeschlossene Menschen mit Führerschein und Fahrpraxis.
Weitere Informationen bei Frau Martina Weber, Tel. 05522 /  907715   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________

Der Kreisjugenddienst Harzer Land sucht  einen FSJ-ler und zwei "Bufties"  zum 1.9.2019, die sich in der vielfältigen Jugendarbeit sozial einbringen möchten. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Organisation und Durchführung von Juleica-Seminaren, Freizeiten und anderen Veranstaltungen, wie z.B. Kinderfesten, Konfirmanden- und Teamerarbeit. Eigene Projektideen sind willkommen und können gerne verwirklicht werden.

Wir freuen uns auf flexible, teamfähige junge Leute, mit Führerschein, eigenem Fahrzeug und einer Wohnmöglichkeit im Kirchenkreis Harzer Land. Benötigt wird ein erweitertes Führungszeugnis.
Wir bieten: Selbständiges Arbeiten in einem tollen und kreativen Team, regelmäßigen Erfahrungsaustausch, Taschengeld, die Ausstattung mit Arbeitsmitteln und die Erstattung von Kosten

Weitere Infos bei der FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen oder Herrn Axel Peter,  Tel. 05522  / 919645;  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

________________________________________


 Der Lebensbaum e.V. sucht BFD-ler die,die Bewohner der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft, junge Erwachsene mit Handicap im Alter von ca. 20 bis 33 Jahre, bei ihrer Arbeit z.B. in der Kreativ-Werkstatt oder der Kaffeerösterei unterstützen sowie bei Freizeitaktivitäten begleiten (Einkaufen, Spaziergänge, Sport, Spielen, Vorlesen, Kino, gemeinsame Gartenarbeit, Fahrdienste  uvm.) 

Wir bieten: u.a. einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch und festen Ansprechpartner, Taschengeld, Einarbeitung und Begleitung durch unsere Fachkräfte, ein gutes Team
Wir wünschen uns einfühlsame, zuverlässige Menschen -ohne Berührungsängste - gerne mit handwerklichem Geschick und Führerschein. Benötigt wird ein erweitertes Führungszeugnis.

Weitere Infos bei der FreiwilligenAgentur OHA des Paritätischen oder Frau Zylla, Tel. 05522 / 312 802 ; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 ______________________________________

Der Naturschutzbund (NABU) in Osterode sucht, gerne schon zum 1.8.2019 jemanden, der / die Freude an der Natur und am Kontakt zu anderen Menschen hat. Die Aufgaben sind je nach Begabung und Interesse gestaltbar. Neben der Geschäftsstellenbetreuung verbunden mit PC –Arbeiten, Beratung und Verkauf von verschiedenen Produkten gibt es praktische Arbeit z.B. auf den Streuobstwiesen und bei der Begleitung von Exkursionen. Bewerbungen sind zu richten an: NABU Osterode e.V., Abgunst 1, 37520 Osterode am Harz
Ansprechpartnerin: Frau Glock-Menger,  Tel.: 05522 / 920 870, E- Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Stelle soll für 12 Monate -möglichst in Vollzeit- besetzt werden (39 Std / Woche, 25 Bildungstage). Die Seminare befassen sich an 5 Tagen mit Themen zur politischen Bildung und an den restlichen mit Natur- und Umweltschutzthemen. Die über 27 Jahre alten BFD'ler müssen nur 21 Stunden in der Woche arbeiten und haben nur 20 Bildungstage. Diese finden oft in ausgesuchten Gegenden Niedersachsens, Mecklenburg-Vorpommerns oder Nordrhein-Westfalens statt. Die Fahrten und Unterkunft werden vom NABU oder Bundesfamilienministerium gezahlt. Letzterem unterliegt die Einrichtung des BFD. Dazu kommen 30 Urlaubstage im Jahr. Die BFD'ler erhalten ein Taschengeld  je nach geleisteten Wochenstunden. Die gesamte Sozialversicherung (Kranken-, Arbeitslosen-, Unfallversicherung etc.) trägt der NABU. Unkosten entstehen dem BFD'ler nicht.

Bisher haben wir gute bis sehr gute Erfahrungen mit den BFD'lern gemacht und wir freuen uns, daß sie sich nach 12 monatiger Tätigkeit mit neuen Erfahrungen in Studium oder Ausbildung begeben können.

__________________________________

Der DRK KV Osterode  bietet eine FSJ- und eine BFD - Stelle an

Das FSJ richtet sich an Interessierte unter 27 Jahre, die gerne mit und für Kindern im Grundschulalter tätig werden möchten. Das Jugendrotkreuz bildet an den Grundschulen im Altkreis Osterode regelmäßig JuniorhelferInnen aus. Die Organisation und Durchführung dieser Kurse gehören zu Ihrem interessanten Aufgabenfeld, ebenso wie die Sommerferienfreizeit des Jugendrotkreuzes. Neue Ideen sind willkommen. Zu dem begleiten Sie die Erste Hilfe Ausbilder bei ihren Kursen, die teilweise bei Firmen oder in den Räumlichkeiten des DRK KV Osterode abgehalten werden.

Wir bieten Ihnen ein kompetentes, freundliches Team von Kolleginnen und Kollegen sowie Einblicke in die vielschichtigen sozialen Angebote des DRKs. Ihre Kenntnisse in "Erster Hilfe" frischen wir vorab gerne auf bzw. zeigen Ihnen wie es geht!  Es werden Ihnen ein Taschengeld, Urlaub sowie Fortbildungen während des FSJ geboten. Sie sind natürlich sozialversichert. Für Dienstfahrten wird ein Auto gestellt bzw. Fahrtkosten gezahlt. Die Einarbeitung in Ihr Arbeitsgebiet erfolgt durch eine Fachkraft. Regelmäßige Informationen und ein Austausch mit Ihrem festen Ansprechpartner sind uns wichtig. Benötigte Arbeitsmittel werden von uns gestellt. Am Ende des FSJ erhalten Sie einen Tätigkeitsnachweis bzw. ein Zeugnis.

Als Voraussetzungen bringen Sie bitte mit: Autoführerschein,  Spaß an sozialer Arbeit (mit Kindern), Kontaktfreude, Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Flexibilität sowie Teamfähigkeit. Es wird ein (erweitertes) polizeiliches Führungszeugnis benötigt


DRK KV Osterode - ein BFD im "Henry"

"Henry“ ist ein interkulturelles Begegnungszentrum des DRK-Kreisverbandes Osterode. Es hat sich mittlerweile in ein öffentliches Wohnzimmer und zu einem Treff entwickelt, in dem sich Bürger unterschiedlicher Herkunft, Kultur, Bildung, Religion und jeden Alters treffen und miteinander in Kontakt kommen. Es "laufen" bereits einige Angebote u.a. Stricken, Häkeln oder  Nähen sowie eine Fahrradwerkstatt, bei der unter Anleitung die Fahrräder selber repariert werden.

Gesucht wird ein/e BFD-lerIn über 27 Jahre- die in Teilzeit, d.h.  für ca. 20 Wochenstunden, im  "Henry" tätig werden möchte. Es bestehen bereits neue Projektideen, die mit Ihrer Hilfe umgesetzt werden sollen, aber auch Ihre Ideen für weitere Angebote interessieren uns.
Auch hier wünschen wir uns Flexibilität, Organisationstalent und Lust auf (interkulturelle) Projektarbeit, aber vor allem sind Toleranz und Ihre Zuverlässigkeit gefragt.

Auch im BFD sind Sie sozialversichert und erhalten ein Taschengeld; Fortbildungen sowie Urlaub sind geregelt. Darüber hinaus bieten wir einen regelmäßigen (Informations-) Austausch mit anderen Ehrenamtlichen, die Teilnahme an Dienstbesprechungen und den Austausch mit ihrem festen Ansprechpartner an. Die Einarbeitung erfolgt über Fachkräfte. Arbeitsmittel werden gestellt, Fahrtkosten werden erstattet. Wir stellen Ihnen einen Tätigkeitsnachweis bzw. ein Zeugnis aus.

Ansprechpartnerin: Beate Kohlstedt,  E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Zentrale Tel. 05522 / 9917-0   

 

 Infos zum FSJ oder BFD

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) in Niedersachsen

Das FSJ bietet jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren - nach Ableistung ihrer  Schulpflicht - die Möglichkeit auszuprobieren, ob der angestrebte Beruf in verschiedensten Bereichen der Gesellschaft ihren Vorstellungen und Interessen entspricht.
Neben den "klassischen" Einsatzfeldern in allen sozialen Bereichen wie z. B. in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Kindertagesstätten, etc. wird das FSJ mittlerweile auch in den Bereichen Sport, Kultur, Denkmalpflege und Politik angeboten.
Außerdem bieten in Niedersachsen einige Träger das FSJ auch im Ausland an.

Eine wichtige Säule des FSJ ist die pädagogische Begleitung. Diese umfasst nicht nur die Anleitung durch Fachkräfte in den Einsatzstellen, sondern auch die Durchführung von Bildungsseminaren. Das FSJ ist somit als Bildungs- und Orientierungsjahr zu sehen.

 

Der Bundesfreiwilligendienst

Jeder, der die Schulpflicht erfüllt hat, kann sich im Bundesfreiwilligendienst engagieren: Männer und Frauen aller Generationen! Auch Bürgerinnen und Bürger aus dem Ausland können sich im BFD engagieren.

Der Bundesfreiwilligendienst ist in seiner Ausgestaltung als sozialer Lerndienst angelegt und unterscheidet sich grundsätzlich in seiner Dauer und in der Vielfalt der Einsatzbereiche nicht vom Freiwilligen Sozialen Jahr und vom Freiwilligen Ökologischen Jahr. Die Einsatzstellen in gemeinwohlorientierten Einrichtungen bieten ein breites Spektrum des freiwilligen Engagements zum Wohle der Allgemeinheit im sozialen und ökologischen Bereich sowie in den Bereichen Kultur, Integration und Sport. Auch der Zivil- und Katastrophenschutz wird im Rahmen des BFD weiter geleistet werden können.

Freiwillige im FSJ/FÖJ/BFD sind grundsätzlich gesetzlich sozialversichert. Die Beiträge für die Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Renten- und Unfallversicherung leisten die Träger beziehungsweise die Einsatzstelle. Darüber hinaus besteht grundsätzlich bis zum 25. Lebensjahr ein Anspruch auf Kindergeld und alle daran geknüpften staatlichen und tariflichen Folgeleistungen.

Während des Einsatzes erhalten die Freiwilligen normalerweise ein Taschengeld. Unterkunft, Verpflegung und Arbeitskleidung können gestellt beziehungsweise als Geldersatzleistungen gezahlt werden. Dies ist Einsatzstellen bzw. Träger abhängig.

 Quellen:https://www.soziales.niedersachsen.de/soziales_gesundheit/freiwilliges_soziales_jahr/das-freiwillige-soziale-jahr-fsj-in-niedersachsen-271.html

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/engagement-und-gesellschaft/freiwilligendienste/jugendfreiwilligendienste/jugendfreiwilligendienste/75896

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.