Freiwilligen-Agentur OHA

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Datenschutz im Verein - Checkliste - Änderungen gelten ab 25. Mai 2018

 180307 DatenschutzHannover, 07.03.2018.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird ab dem 25. Mai 2018 in Kraft treten. Für Vereine bedeutet das erweiterte Dokumentations- und Nachweispflichten.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird ab dem 25. Mai 2018 unmittelbar in den Mitgliedsstaaten der EU anwendbar sein und das bis dahin geltende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ablösen.

 Einige Regelungen in der DS-GVO enthalten sog. Öffnungsklauseln, die es den nationalen Gesetzgebern ermöglichen, länderspezifische Regelungen zur Konkretisierung der EU-Vorschriften zu erlassen. Hiervon hat auch der deutsche Gesetzgeber durch eine Neufassung des BDSG Gebrauch gemacht.

Inhaltlich schreibt die DS-GVO im Wesentlichen die bisherigen datenschutzrechtlichen Grundprinzipien fort und entwickelt sie weiter. Folgende Grundsätze prägen die DS-GVO:

 "Verbot mit Erlaubnisvorbehalt"

  • "Datenvermeidung und Datensparsamkeit"
  • "Zweckbindung"
  • "Transparenz"

 Zusätzlich werden mit der DS-GVO neue Transparenzanforderungen eingeführt: Stärkung der Rechte auf

 Information,

  • Zugang
  • Löschung ("Recht auf Vergessenwerden").

 Für die verantwortlichen Vereine bedeutet die DS-GVO erweiterte Dokumentations- und Nachweispflichten, um der Rechenschaftspflicht des Art. 5 Abs. 2 DS-GVO zu genügen. Die Artikel der DS-GVO sind dabei zusammen mit den Erwägungsgründen (EG) zu lesen. Diese erläutern die damit verfolgten Ziele und sind hilfreich für die Interpretation der Rechtsnormen.

 Für die Umstellung auf die DS-GVO wird die aktuelle Checkliste für Vereine des Landesschutzbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen empfohlen.

 Download: Checkliste für Vereine

 Darüber hinaus wird die Broschüre "Datenschutz im Verein" auf Grundlage der neuen Rechtslage derzeit aktualisiert. Sie finden diese in Kürze auf der der Internetseite https://www.lfd.niedersachsen.de

 Kontakt
Jens Thurow
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Büro der LfD/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Tel. 0511- 120 4523
Fax 0511- 120 4599
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Quelle: Pressemitteilung Landesschutzbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Weitere Informationen: Website Landeschutzbeauftragte

Meine Quelle : http://www.freiwilligenserver.de/index.cfm?uuid=1C55007CC3F011D6B42C0080AD795D93&and_uuid=A399DBE83DB943B29FEABFE3D69FFD26

(Stand 20.4.2018)

 

DS-GVO - Kurzpapiere

Die Kurzpapiere der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (Datenschutzkonferenz - DSK) dienen als erste Orientierung, wie nach Auffassung der DSK die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) im praktischen Vollzug angewendet werden sollte. Diese Auffassung steht unter dem Vorbehalt einer zukünftigen - möglicherweise abweichenden - Auslegung durch den Europäischen Datenschutzausschuss.

Download unter: Kurzpapiere

Quelle:   https://www.lfd.niedersachsen.de/startseite/dsgvo/anwendung_dsgvo_kurzpapiere/ds-gvo---kurzpapiere-155196.html

(Stand:20.4.2018)

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.